Die Schwarzen Schafe + Tanzende Kadaver + Türschloss

Datum/Zeit
Datum - 05.10.2018
20:00

Veranstaltungsort
UJZ Peine


TÜRSCHLOSS aus Hannover machen Fun- und Politpunk. Es gibt sie erst seit Ende 2017 und sie sind nur zu zweit – aber das hat ja nun schon öfter funktioniert.
https://www.youtube.com/watch?v=7E-Xx8uXZT0

TANZENDE KADAVER veröffentlichten seit ihrer Gründung 1996 drei LPs, mehrere Singles und sind auf diversen Samplern vertreten. 2009 löste sich die Band auf, fand sich aber 2015 wieder für einige Konzerte zusammen, unter anderem spielten sie 2016 auf dem Resist to Exist.
Musikalisch bewegen sie sich zwischen Sisters Of Mercy, Die Ärzte und Misfits – also ziemlich schwarzer Punk-Rock!
https://tanzendekadaver.bandcamp.com/

DIE SCHWARZEN SCHAFE haben sich 1985 in Düsseldorf gegründet und spielen seit nun mehr als 3 Jahrzehnten – sie scheinen einfach nicht müde zu werden. Textlich und musikalisch ist die Band mit wenig zu vergleichen. Liegt es an den vielen Besetzungswechseln oder daran das die Band sich immer wieder selbst erfindet?
Wer weiß was noch alles kommt …
Das ist 100 Prozent D.I.Y. Punkrock mit einer Aussage, die am Puls der Zeit liegt. Eine Band die den Finger in die Wunde legt wenn es sein muss und die fernab von überflüssigen Traumwelten Text und Musik in einen Einklang bringt, wie es nur wenige Bands können. Der musikalische Output der Band ist hoch. Weit mehr als 100 Songs wurden in diversen Studios aufgenommen. Songs wie Friede den Hütten und Krieg den Palästen, Neue Rituale, So lang dabei, Jetzt kommen die Jahre und Revolution sind Klassiker und nur ein kleiner Teil des Live Repertoires. 25 eigene Veröffentlichungen und diverse Samplerbeiträge sind in all den Jahren entstanden. Mehr als 600 Konzerte in 11 Ländern Europas (Belgien, Deutschland, Schweiz, Schweden, Finnland, Frankreich, Österreich, Spanien, Polen, Schottland) haben gezeigt, dass die Band nicht nur in Deutschland ankommt. Vom kleinen AZ bis zur großen Festivalbühne wie zB. das Cramond Island Punk Festival- Edinburgh /Schottland, Ultra Chaos Piknik- Zelebko/Polen, Pfingst Open Air/Passau oder das Turku Punk Festival/Finnland, Punk im Pott in Oberhausen, war alles mit dabei. Es ging nie um die große Karriere, sondern um die Szene, und das ist bis heute so. Die Schafe singen über die schönen, aber auch über die bitteren Seiten des Lebens und verpacken diese Texte in Midtempo-Punkrock mit viel Melodie und Mitsingfaktor (Oh-ho-hooo kann jeder!). Die Band positioniert sich und hat keinen Bock auf Grauzone, Faschos, Sexisten und homophobe Idioten. Labels aus Japan, Kolumbien und den USA haben Veröffentlichungen von DSS rausgebracht.